Navigation überspringen
Abwasserverband Main-Taunus

vorbeugender Hochwasserschutz


Der Abwasserverband Main-Taunus hat im Auftrag seiner Mitgliedskommunen in den Einzugsgebieten des Schwarzbaches, des Liederbaches und des Sulzbaches von erfahrenen Ingenieurbüros und Gewässerökologen in Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden umfassende Konzepte zur Realisierung eines vorbeugenden Hochwasserschutzes erarbeiten lassen.

Zielsetzung des vorbeugenden Hochwasserschutzes ist es, durch eine Vielzahl sorgfältig aufeinander abgestimmter Einzelmaßnahmen unterschiedlicher Art einen umfassenden Hochwasserschutz für bebaute Gebiete gegen ein hundertjährliches Hochwasserereignis zu gewährleisten. Die damit verbundenen unvermeidbaren Eingriffe in Natur und Landschaft sowie nachteiligen Auswirkungen für Unterlieger werden durch adäquate Maßnahmen im Verlauf des gesamten Gewässers ausgeglichen. Die ehrgeizige Zielsetzung kann nur erreicht werden, wenn im jeweiligen Einzugsgebiet alle vorgesehenen Maßnahmen sowohl nach Art und Umfang, als auch nach ihrer zeitlichen Abfolge genau abgestimmt und koordiniert durchgeführt werden.

Diese Aufgaben nimmt der Verband wahr und führt auf seine Kosten die überörtlich wirksamen zentralen und dezentralen Maßnahmen zum vorbeugenden Hochwasserschutz durch, die der Hochwasserminderung dienen oder zum Ausgleich von Retentionsraumdefiziten bzw. zum Ausgleich von Eingriffen in Natur und Landschaft notwendig werden. Der Verband koordiniert auch die lokalen Maßnahmen zum vorbeugenden Hochwasserschutz, die vornehmlich dem Objektschutz und der Beseitigung von Abflusshindernissen dienen und in Kostenträgerschaft der jeweiligen Mitgliedskommunen oder Dritter verbleiben.

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung